Fördermöglichkeiten und Beispielrechnungen für Pelletöfen, Pelletkessel und Solaranlagen - und warum sich eine Investition vor dem Sommer für Sie lohnen kann

Der Sommer steht vor der Tür. Die beste Zeit sich schon frühzeitig Gedanken über das Heizen im Winter und die ganzjährliche Warmwasserbereitung zu machen. So können Sie noch in diesem Sommer Ihre Energiekosten reduzieren und sparen.

Egal ob Neubau oder Sanierung, neben den ökologischen Aspekten beim Heizungsbau ist für unsere Kunden vor allem der finanzielle Aspekt noch immer von größter Bedeutung. Nachvollziehbar, denn neben den laufenden Energiekosten, ist die Investitionssumme für ein Heizsystem nicht unerheblich.

Wir möchten Ihnen gern näherbringen, welche Fördermöglichkeiten für Pellet-Kessel und wassergeführte Pelletöfen existieren und warum sich die Kombination, beispielsweise mit einer Solarkollektoranlage, lohnen kann.

Die Förderung von Pelletöfen und Pellet-Kesseln

Der Bundesregierung ist im Rahmen der Energiewende sehr daran gelegen, Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern. Hierzu zählen u.a. wassergeführte Pelletöfen sowie Pellet-Kessel und Solarkollektoranlagen.

Die Förderung einer solchen Anlage muss beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle beantragt werden. Wer sich davor scheut und Angst davor hat beim Ausfüllen des Antrages Fehler zu machen, die zur Ablehnung führen können, den unterstützt unser Team im Rahmen eines Kaufes gern kostenlos bei der Antragsstellung.

Schauen Sie sich die Fördermöglichkeiten für Biomasseanlagen, also Pelletöfen und Pellet-Kesseln an, werden Sie sehen, dass sich die Mühe eines Antrags für Sie lohnen kann.

Besitzen Sie ein Objekt bzw. Gebäude, in dem mindestens in den letzten zwei Jahren ein anderes Heizsystem installiert war, können Sie von der Basisförderung für Pelletanlagen in Höhe von bis zu 80,00 Euro je kW / h profitieren (Automatisch beschickte Anlage mit Leistungs- und Feuerungsregelung und automatische Zündung).

Mindestförderung:

Pelletofen mit Wassertasche:                  
2.000 Euro

Pellet-Kessel:                                        
3.000 Euro

Pellet-Kessel mit neu errichtetem Pufferspeicher

mind. 30 l / kW
3.500 Euro               

Viele unserer Kunden kombinieren einen Pelletofen oder Pellet-Kessel mit einem Solarkollektor oder einer Wärmepumpe. Hierfür erhalten Sie einen Kombinationsbonus von 500 Euro. Zudem profitieren Sie durch die Förderung des Solarkollektors bzw. der Wärmepumpe. Darüber hinaus können Sie von dem Gebäudeeffizienzbonus profitieren und einem Zuschuss für Optimierungsmaßnahmen.

Eine vollständige Übersicht über Basisförderung, Innovationsförderung und Zusatzförderung für Pelletöfen und Pellet-Kessel finden Sie auf der Website des BAFA.

Förderung einer Solaranlage

Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) fördert unsere thermischen Solaranlagen zur Heizungsunterstützung ab 7qm mit 140 Euro je angefangenem qm Kollektorfläche, mindestens jedoch mit 2.000 Euro und für reine Brauchwassererwärmung 500 Euro, wenn die Förderrichtlinien erfüllt sind. Pelletheizungen werden derzeit mit 3.000 Euro bis 3500 Euro bezuschusst.

Zudem gibt es einen Kombinationsbonus von 500 Euro, wenn Sie gleichzeitig eine Solaranlage zur Heizungsunterstützung installieren. Haben Sie Fragen oder möchten Sie erhöhte Förderung (Innovationsförderung) beantragen, wir beraten Sie gerne.
Hier gelangen Sie zur Förderübersicht Solar.

Rechenbeispiele:  Das würden Sie ausgeben

Wir möchten Ihnen anhand einiger Beispielsrechnungen nun zeigen, wie sich diese Förderungen in der Realität auswirken würden. *

Beispiel 1:
Sie kaufen einen wassergeführten Pelletofen < 25 kW (Gebäudebestand)

Ofen:
Thermorossi Dorica Idra MC wassergeführt 13,5 kW / Kaufpreis: 2999,00 €

Förderung:
Basisförderung 2000,00 &euro

Gesamtkosten:
999,00 € (2999,00 €, abzüglich Förderung 2000,00 €)      
Das entspricht einer Förderung von ca. 66 %
                    
zzgl. Montage / Anschluss in Höhe von ca. 500,00 – 1000,00 €
+ Kleinmaterial & Installationsmaterial

 

Beispiel 2:
Sie kaufen einen wassergeführten Pelletofen > 25 kW mit Solarthermie-Anlage für Heizung & Warmwasser (Gebäudebestand)

Ofen:                                   
Thermorossi Ionica Idra MC 28 kW / Kaufpreis: 5699,00 €

Förderung:                        
Basisförderung 2240,00 €

Anschaffungskosten:   
3459,00 €  (= 5699,00 €, abzüglich Förderung 2240,00 €)

 

Solarthermie-Anlage:   
Thermische Solaranlage 9,9 m2 für Warmwasser und Heizung / Kaufpreis: 2299,00 €

Förderung:                       
Basisförderung 2000,00 €

Anschaffungskosten:   
299,00 € (=2299,00 €, abzüglich Förderung 2000,00 €)

 

Gesamtkosten:               
3258,00 €  (3758,00 €, abzüglich Kombinationsbonus 500,00 €)
Das entspricht einer Förderung von ca. 60 %

zzgl. Montage / Anschluss in Höhe von ca. 2000,00 – 3000,00 €
+ Kleinmaterial & Installationsmaterial

 

Beispiel 3:
Sie kaufen einen Pellet-Kessel < 37,5 kW (Gebäuderbestand)

Kessel:                                
Thermorossi Compact S 32 kW / Kaufpreis: 6300,00 €

Förderung:                       
Basisförderung 3500,00 €

Gesamtkosten:               
2800,00 € (=6300,00 €, abzüglich Förderung  3500,00 €)
Das entspricht einer Förderung von ca. 56 %

zzgl. Montage / Anschluss in Höhe von ca. 1000,00 – 2000,00 €
+ Kleinmaterial & Installationsmaterial

 

Beispiel 4:
Sie kaufen einen Pellet-Kessel < 43 kW mit Solarthermie-Anlage für Warmwasser & Heizung und Pufferspeicher (Gebäudebestand)

Kessel:                                
Thermorossi Compact S 32 kW  / Kaufpreis: 6300,00 €

Förderung:                       
Basisförderung 3500,00 €

Anschaffungskosten:   
2800,00 € (=6300,00 €, abzüglich Förderung 3500,00 €)                                 

Solarthermie-Anlage:   
Thermische Solaranlage 9,9 m2 für Warmwasser und Heizung / Kaufpreis: 2299,00 €

Förderung:                       
Basisförderung 2000,00 €

Anschaffungskosten:   
299,00 € (=2299,00 €, abzüglich Förderung 2000,00 €)

 

Pufferspeicher:                              
Hygiene Pufferspeicher 800 l / Kaufpreis: 1549,00 €

Gesamtkosten:               
4148,00 € (Anschaffungskosten abzüglich Kombinationsbonus 500,00 €)
Das entspricht einer Förderung von ca. 60 %

zzgl. Montage / Anschluss in Höhe von ca. 2500,00 – 3500,00 €
+ Kleinmaterial & Installationsmaterial

*Ohne Berücksichtigung von: Gebäudeeffizienzbonus, Optimierungsmaßnahmen, Brennwertnutzung und Partikelabscheidung. 

 

Wie die Rechenbeispiele zeigen, gibt es eine nicht zu vernachlässigende Förderung für Biomasse und Solar, durch die Sie beim Kauf einen Großteil Ihrer Investition erstattet bekommen. Neben dieser Förderung ist jedoch vor allem  die langfristige Energie- und Kosteneinsparung von Bedeutung. Wir verdeutlichen Ihnen dies anhand einer Solarthermie-Anlage.  

 

Clever gespart in Verbindung mit Solarthermie

Wer noch diesen Sommer seine Energiekosten senken und die Effizienz seines Heizsystems erhöhen möchte, der sollte sich vor allem mit dem Thema Solarthermie auseinandersetzen.

Die Anlagen lassen sich mühelos mit den meisten Ölheizungen, Gasthermen, Wärmepumpen, Holzheizungen und Pelletheizungen kombinieren und sind damit nicht nur für Neubauten interessant, sondern auch im Rahmen einer Heizungsmodernisierung.

Professionell geplant und realisiert deckt eine solche Anlage zwischen 20 % (bei Warmwasserbereitung) und 40 % (Heizungsunterstützung) des Wärmebedarfs. Das schont nicht nur deutlich Ihren Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Vor allem in den Sommermonaten werden Sie merken, wie stark z.B. Ihre Ölheizung oder Gastherme entlastet wird.

 

Amortisation einer 10 m² Wankang Solaranlage bei Selbstmontage

Die Kosten einer 10 m² Solaranlage zur kombinierten Brauchwassererwärmung mit Heizungsunterstützung können sich bei der Selbstmontage nach 7 Jahren amortisiert haben – bei weiter steigenden Energiepreisen natürlich noch früher.

Wir rechnen mit einer jährlichen Energieeinsparung von ca. 3.250 kW, was bedeutet, dass Sie im Jahr ca. 325 Liter Heizöl einsparen können.

Bei 0,80 EUR je Liter Heizöl ergibt sich eine Einsparung von rund 260,- EUR im Jahr.
In 7 Jahren wird somit wertvolle Energie im Wert von 1.820,- EUR eingespart.

 

Die Investitionskosten einer Solarthermie-Anlage sind dabei überschaubar. Wie die folgende Übersicht von drei förderfähigen Solarsets zeigt, die je nach Energiebedarf Ihres Hauses individuell abgestimmt werden.

 

 Wankang Solaranlage Set 8,31 m² mit 500 Liter Hygienespeicher
€ 3.500,- inkl. 15 Meter Wellrohr
(Verbindung zwischen Speicher und Solaranlage) inkl. Lieferung
Förderung € 2.000,-

 

Wankang Solaranlage Set 10 m² mit 500 Liter Hygienespeicher
€ 3.700,- inkl. 15 Meter Wellrohr
(Verbindung zwischen Speicher und Solaranlage) inkl. Lieferung
Förderung € 2.000,-

 

Wankang Solaranlage Set 15 m² mit 800 Liter Hygienespeicher
€ 4.500,- inkl. 15 Meter Wellrohr
(Verbindung zwischen Speicher und Solaranlage) inkl. Lieferung
Förderung € 2.100,-

 

 

Fazit & Service

Wer in ein neues Heizsystem investieren oder sein vorhandenes System mit erneuerbaren Energien kombinieren möchte, dem stehen nicht nur zahlreiche Produkte zur Verfügung, sondern auch ein großes Angebot an attraktiven  Fördermöglichkeiten sowie Finanzierungsangeboten.

Fakt ist, ob und wann eine Anlage sich rechnet, ist gleichermaßen von Ihrer Qualität und der optimalen Planung sowie dem fachgerechten Anschluss abhängig. Daher sollten Sie sich unbedingt von einem Fachbetrieb beraten lassen.  

Unser Team steht Ihnen gern für weitere Informationen zur Verfügung, z.B. zu den Themen Produkte, Fördermöglichkeiten, Berechnungen, Angebote, Installation, Kosten und vieles mehr.

 Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@thermoworld.de  oder rufen Sie uns an unter Tel.: 0481 599 8078.

Wer sich vorab einen Eindruck förderfähiger Öfen und Kessel machen möchte, findet in unserem Shop eine Übersicht von förderfähigen Pelletöfen und förderfähigen Pellet-Kesseln.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Förderung möglich
Förderung möglich